Warum sind Feedbackregeln wichtig

Direktes Feedback ist das wirksamste Instrument für die Weiterentwicklung von Schule und Unterricht. Allerdings wissen viele aus eigener Erfahrung, dass dabei einiges schiefgehen kann. Im ungünstigsten Fall kann sich eine schwierige Situation durch Feedback sogar verschlimmern.

Es kommt also darauf an, wie Feedback gegeben wird. Dazu gibt es klare Regeln. Wenn diese von allen Seiten eingehalten werden, erzeugt Feedback positive Impulse. Die Einhaltung der Feedbackregeln ist besonders wichtig, wenn die Rückmeldung persönlich erfolgt: In diesem Fall ist das „Wie“ ausschlaggebend.

Feedbackregeln sind jedoch auch dann von Bedeutung, wenn für das Feedback vorgegebene standardisierte Instrumente, z.B. die Fragebögen in SQA online, verwendet werden. Da geht es bei allen Beteiligten darum, Feedback ernst zu nehmen und sorgfältig damit umzugehen, d.h. etwa den Fragebogen ehrlich und vollständig zu beantworten. Außerdem gibt es auch bei standardisierten Instrumenten offene Fragen, in denen persönliches Feedback eingeholt wird. In manchen Fällen müssen Ergebnisse auch mit den Feedback-Geber/innen nachbesprochen und gegebenenfalls weitere Rückmeldungen eingeholt werden.

Eine Checkliste mit „10 Tipps für konstruktives Feedback“ finden Sie hier.


Last modified: Friday, 19 February 2016, 3:28 PM