Wie gehen wir es an?

Gerade bei größeren Evaluationsvorhaben, die Teile der Schule oder auch die ganze Schule betreffen, ist es wichtig, dass v.a. die Interpretation und Bewertung mit breiter Beteiligung erfolgt bzw. Ergebnisse, die eine kleine Gruppe erarbeitet hat, gemeinsam validiert, d.h. auf ihre Gültigkeit überprüft werden. Siehe hier.

Das geht aber nur, wenn die Daten bereits in einer Form vorliegen, in der sie gemeinsam interpretiert und bewertet werden können. Diese Situation ist manchmal schon bei den „Rohdaten“ gegeben, wenn sie z.B. aus qualitativen Erhebungen stammen, in denen die einzelnen Rückmeldungen bereits während der Erhebung zusammengefasst wurden und man daher leicht mit ihnen weiterarbeiten kann. Dann können Analyse und Interpretation ohne Zwischenschritte und gleich in einem größeren Kreis erfolgen. Anregungen für eine Konferenz zur Auswertung und Interpretation von Daten finden Sie hier.

In vielen Fällen sind die Rohdaten noch ungeordnet und verwirrend. Dann erfolgt am besten im Vorfeld eine erste Analyse in einer kleineren Gruppe, z.B. im Evaluationsteam, das die Erhebung auch durchgeführt hat.


Last modified: Friday, 18 March 2016, 8:36 AM