Qualitätsbereich 5: Professionalität und Personalentwicklung

Hintergrund
Als „professionell“ werden solche Berufe bezeichnet, die durch besondere Kompetenzen und durch besondere Berufsethik vor anderen ausgezeichnet sind. Dies soll dazu verhelfen, die spezifischen Anforderungen einer nicht routinisierbaren Arbeit – verantwortungsvoll und kompetent – zu bewältigen (siehe Schön, D. A. 1983). Gerade weil es sich um „nicht routinisierbare“ Aufgaben handelt, ist die Selbstreflexion und Selbstevaluation eigener Tätigkeit wichtig, die die Qualität der Entscheidungen und Handlungen reflektiert und daraus für die weitere Tätigkeit lernen will (siehe Altrichter, H./Posch, P. 2007). Um diese Reflexionskultur nachhaltig zu etablieren, braucht es Verbindlichkeit und strukturelle Verankerung.

In den Industriestaaten haben Lehrpersonen eine längere, im Allgemeinen akademische Grundausbildung, die die professionelle Kompetenz für den Einstieg in den Beruf sicherstellen soll. Diese genügt aber (wie in anderen Berufen auch) nicht mehr als „Einmal-Ausbildung für einen Lebensberuf“, sondern erfordert Weiterlernen am und im Beruf und seinen Herausforderungen. Dieses Weiterlernen ist einesteils eine Anforderung an individuelle Berufstätige, ihr Wissen aufzufrischen und ihre eigenen Kompetenzen weiterzuentwickeln bzw. neue zu erwerben (z.B. die Arbeit in Fächerdomänen); es ist aber auch eine Anforderung an die Schule, die Qualifikationen ihrer Mitarbeiter/innen in einer Weise, die für die individuelle Entwicklung und jene der Schule günstig ist, zu pflegen und fortzubilden. Die erste – individuumsbezogene – Perspektive ist Gegenstand von Mitarbeitergesprächen; die letztere schulbezogene – Perspektive schlägt sich beispielsweise in einem abgestimmten Fortbildungskonzept der Schule und einem schulinternen Fortbildungsplan nieder.

Mehr:

  • Altrichter, H.; Posch, P. (2007): Lehrerinnen und Lehrer erforschen ihren Unterricht. Bad Heilbrunn Klinkhardt.
  • Schön, D. A. (1983): The Reflective Practitioner. London: Temple Smith.
Last modified: Monday, 15 October 2012, 12:56 AM