Schulqualität

Der Begriff Schulqualität entstammt einer Tradition der Bildungsforschung, die versucht, Unterschiede der organisatorischen und pädagogischen Gestaltung und der Wirkungen von Schulen zu beschreiben, zu bewerten und auf ihre Bedingungen hin zu untersuchen. Versuche, allgemein gültige Kataloge von Qualitätskriterien für Schulen zu entwickeln sind jedoch eher unbefriedigend geblieben, weil sie immer vom normativen Bezugsrahmen der Beurteilenden abhängig sind (siehe auch Qualität). Gemeinsam ist allen Konkretisierungsbemühungen jedoch, dass darin Kriterien der Leistungsförderung, des mitmenschlichen Umgangs (Schulklima) und der Reichhaltigkeit des Schullebens eine zentrale Rolle spielen. In der Qualitätsentwicklung hat der Begriff vor allem programmatischen Charakter, weil die Schulgemeinschaft dazu herausgefordert ist, im Rahmen des gesellschaftlichen Auftrags an die Schule eigene Konkretisierungen von Schulqualität zu entwickeln (Was bedeutet "gute Schule" an unserem Standort?).

» SQA-Glossar