Schulprogramm

In vielen deutschsprachigen Ländern ist das Schulprogramm Rahmen und Instrument für die kontinuierliche, systematische Planungs- und Entwicklungsarbeit an der Schule. Es ist eine zeitlich begrenzte, schriftliche Vereinbarung der Schulpartner/innen mit Innen- und Außenwirkung, die mehr Gemeinsamkeit und Verbindlichkeit schafft. Es dient auch als Beleg und Dokumentation für die an der Schule geleistete Arbeit. Das Schulprogramm enthält Aussagen zu folgenden Punkten: Leitvorstellungen der Schule ("Leitbild"), Entwicklungsstand und Ziele, Vorhaben zur Zielerreichung, Aktionsplan zur Umsetzung, Maßnahmen der Überprüfung. Dem Schulprogramm können weitere Dokumente beigefügt sein (z.B. Schulprofil, standortspezifische Lehrpläne, Evaluationsbericht). In SQA wird an Stelle des Schulprogramms der Begriff "Entwicklungsplan" verwendet; er beinhaltet außer dem Leitbild alle oben genannten Elemente des Schulprogramms.

» SQA-Glossar