EBIS-Liste

Willkommen bei der Liste der EBIS-Beraterinnen und -Berater!

In dieser Liste finden Sie Entwicklungsberater/innen, die das vom BMBWF entwickelte EBIS-Kompetenzprofil erfüllen und über umfangreiche Praxiserfahrung im Kontext „Beratung in Schulen“ verfügen – sei es auf der Ebene Unterrichts-, Organisations- oder Personalentwicklung,
Diese Liste stellt sicher, dass die genannten Berater/innen Schulen und schulische Netzwerke bestmöglich bei ihren Entwicklungsvorhaben unterstützen können.

Wie benütze ich die Liste?

Die Listenansicht zeigt Ihnen alle EBIS-Berater/innen in alphabetischer Reihenfolge. Nach Anklicken von "Zum Berater/innenprofil" beim jeweiligen Namen erfahren Sie Genaueres über die beraterischen Schwerpunkte und das Einsatzgebiet des Beraters/der Beraterin, mit dem/der Sie auch persönlichen Kontakt aufnehmen können. Finanzierung und organisatorische Abwicklung erfolgen im Regelfall wie bisher über die Pädagogischen Hochschulen. 

Mit der Suchfunktion können Sie EBIS-Berater/innen gezielt mit dem Nachnamen, nach beraterischen Schwerpunkten und Einsatzgebieten suchen.


        
 

Nachname:

Bundesland:











Beraterischer Schwerpunkt:






































Page: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ()
 

Dipl.-Päd. Ute Albert

bevorzugt tätig in:
Wien

Seit 2012 arbeite ich als fachbezogene Bildungsmanagerin an Wiener Volksschulen. In einem individuellen, vertraulichen Setting begleite ich LehrerInnen, die ihren Unterricht reflektieren und weiterentwickeln wollen. Fachliche Fragestellungen in Bezug auf Kompetenzorientierten Unterricht oder die Bildungsstandards, Umgang mit Ressourcen und Wahrnehmung des eigenen Rollenbildes stehen im Zentrum der Beratung.

Als Organisationsberaterin macht es mir große Freude, Schulen auf ihrem Weg der Veränderung zu unterstützen. Dabei ist meine direkte Erfahrung mit den inneren Strukturen der Volksschule sehr hilfreich.

Es ist mir ein Herzensanliegen, Schulentwicklungsprozesse auf unterschiedlichen Ebenen und aus verschiedenen Blickwinkeln zu begleiten.

              „Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein.“


 

Dipl.-Päd. Simone Atzesberger, M. Ed.

bevorzugt tätig in:
Wien

Meine berufliche Tätigkeit stand von Beginn an in engem Zusammenhang mit dem Bildungsbereich. Als Sonderschul- und Integrationslehrerin, Schulentwicklerin und Beraterin in OE-Prozessen war und ist die Gestaltung von Lern- und Entwicklungsprozessen auf verschiedenen Ebenen für mich ein immer und immer wieder spannendes und herausforderndes Thema.

Zitat: „Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann.“ (Francis Picabia)

Motto: „Der ethische Imperativ: Handle stets so, dass weitere Möglichkeiten entstehen.“ (Heinz von Foerster)

 

Mag. Angelika Auer

bevorzugt tätig in:
Kärnten
Tirol
  • Design. Institutsleiterin des Instituts für Schulentwicklung und Hochschullehrgänge an der Pädagogischen Hochschule Tirol
  • Organisationsentwicklungsberaterin
  • Unterrichtsentwicklungsberaterin
  • Supervisorin ÖVS
  • Mediatorin öbm
  • Theaterpädagogin

 

Mag. Dr. Ilse Bartosch

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Oberösterreich
Wien

Ich berate, forsche und lehre in Bildungsinstitutionen. Ich verstehe Beratung als Möglichkeit, Personen und Gruppen zu verantwortungsvoller gesellschaftlichen Mitgestaltung zu ermächtigen.

  • Beratung entfaltet kreative Potentiale.
  • Beratung gibt Halt in Veränderungsprozessen.
  • Beratung erweitert den Gestaltungspielraum.

Mein Angebot:

  • Teamentwicklung
  • pädagogisch/didaktisches Coaching von Lehrkräften und LehrerInnenteams,
  • Diversity Management
  • Organisationsberatung.

 

Univ-Prof. Dr.habil. Mag.phil. Mag.rer.soc.oec. Mag.et.Dr.rer.nat. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Benesch, BBBEd.BB.A. M.A. MMBA MPA

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Wien

Motto: „Allwissend bin ich nicht - aber vieles ist mir bewusst.“ (J.W.v. Goethe)

Tätigkeiten:

  • Mathematiker
  • Statistiker
  • Vollblutpädagoge
  • Lebens- und Sozialberater
  • Unternehmensberater
  • Coach
  • Mediator

 

Mag. Dr. Reinhard Bodlak, MSc

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Wien
  • Ausgebildeter Wirtschaftspädagoge
  • Personalentwickler in der ERSTE Bank
  • Abendschullehrer
  • Organisationsentwickler und systemischer Coach
  • Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule Wien im Zentrum für Schulentwicklungsberatung (Schwerpunkte – Beratung und Forschung)
  • Dissertation (2017) zum Thema „Erwartungen an Beraterinnen und Berater für Schulentwicklung“

„Der Lösung ist es egal, woher das Problem kommt.“ (Steve DeShazer)

 

Agnes Buttinger

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
  • Mitarbeiterin des Beratungszentrums der PH der Diözese Linz im Bereich Schulentwicklungsberatung mit Schwerpunkt Teamentwicklung, Gewaltprävention / Neue Autorität, Gesundheitsförderung
  • Beratungslehrerin im Pflichtschulbereich mit Schwerpunkt Verhaltensauffälligkeit

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen

Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen.
(Chinesische Weisheit)


Gesellschaftliche Veränderungen bedingen auch immer wieder die Notwendigkeiten von Veränderungsprozessen an Schulen. Diese Prozesses zu begleiten ist eine reizvolle und anspruchsvolle Aufgabe. Dabei ist mir die Ressourcenorientierung ein wichtiger  Ausgangspunkt und die gegenseitige Wertschätzung beim Entwickeln und Finden neuer Perspektiven, Schritte und Wege eine Grundhaltung. Die Ergebnisorientierung ist  wichtiges Ziel für die gemeinsamen Prozesse an Schulen. Wenn dabei visionär gedacht und gehandelt wird, ist das sehr chancenreich für die Beteiligten.

 

Mag. Michael Csongrady

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
  • HTL Steyr: Unterricht in Mathematik, Geographie/-Wirtschaftskunde, Sozial- und Personalkompetenz; Bildungsberater, Mitglied des QM-Teams, des KOLE-Teams
  • bis 2017: FH Steyr: Lektor für Wirtschaftsmathematik, -statistik
  • Institut für Fortbildung und Schulentwicklung II der PH Oberösterreich: Lehrender in Aus-, Fort- und Weiterbildung, Schulentwicklungsberater
  • COOL-Impulszentrum
  • Bildungsnetzwerk Steyr: Gründungsmitglied

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

 

RgR. Mag.a Irmgard Dachtler-Freiler

bevorzugt tätig in:
Wien

Auf meinem beruflichen Lebensweg konnte ich Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen (Lehrerin, Fachvorständin, Fachinspektorin, Lehrende an der PHW) machen. Ich kenne daher das Bildungswesen aus verschiedenen Perspektiven. Die Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen ist für mich nach wie vor spannend und ich möchte als Schulentwicklungsberaterin diese Erfahrungen gerne einbringen und Schulen auf ihrem Weg lösungsorientiert begleiten und unterstützen.

Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als er glaubt. (Pestalozzi)

Fachbezogene Unterrichtsentwicklung für Ernährung und Gesundheit

 

Mag. Olivia de Fontana

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Kärnten
Steiermark
Wien

Mitarbeiterin am Institut 7 für Schulentwicklung und Schulmanagement an der PH Steiermark

Koordinatorin für SQA am Institut, Begleitung von Schulentwicklungsprozessen, Projektleitungen (BIST; SQA; NMS G5), Konzeption und Umsetzung von Fortbildung für Führungskräfte und Personen mit Schulentwicklungsverantwortung, Mitglied der SQA-Netzwerkentwicklungsgruppe

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben..“ (Albert Einstein)

Page: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ()