EBIS-Liste

Willkommen bei der Liste der EBIS-Beraterinnen und -Berater!

In dieser Liste finden Sie Entwicklungsberater/innen, die das vom BMBWF entwickelte EBIS-Kompetenzprofil erfüllen und über umfangreiche Praxiserfahrung im Kontext „Beratung in Schulen“ verfügen – sei es auf der Ebene Unterrichts-, Organisations- oder Personalentwicklung,
Diese Liste stellt sicher, dass die genannten Berater/innen Schulen und schulische Netzwerke bestmöglich bei ihren Entwicklungsvorhaben unterstützen können.

Wie benütze ich die Liste?

Die Listenansicht zeigt Ihnen alle EBIS-Berater/innen in alphabetischer Reihenfolge. Nach Anklicken von "Zum Berater/innenprofil" beim jeweiligen Namen erfahren Sie Genaueres über die beraterischen Schwerpunkte und das Einsatzgebiet des Beraters/der Beraterin, mit dem/der Sie auch persönlichen Kontakt aufnehmen können. Finanzierung und organisatorische Abwicklung erfolgen im Regelfall wie bisher über die Pädagogischen Hochschulen. 

Mit der Suchfunktion können Sie EBIS-Berater/innen gezielt mit dem Nachnamen, nach beraterischen Schwerpunkten und Einsatzgebieten suchen.


        
 

Nachname:

Bundesland:











Beraterischer Schwerpunkt:






































Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ()
 

Elisabeth Stipsits BEd, MA

bevorzugt tätig in:
Burgenland

Seit 2012 an der PH Burgenland tätig: Bundeslandkoordinatorin für Bildungsstandards, Beraterin in der Schul- und Unterrichtsentwicklung für VS und NMS;  Fort- und Weiterbildung für NMS, Online-Begleitung der Schulentwicklungsprozesse und der Lehrveranstaltungen der Lehrer/innenfortbildung; Lehrende in der Ausbildung für NMS; Studienpraxisbetreuerin NMS;  Akademische Mentorin; Lerncoach;

„Der verlorenste Tag ist der, an dem man nicht gelacht hat.“

Mentoring

 

Mag. Birgitt Stolba

bevorzugt tätig in:
Wien

  • Pädagogische Hochschule Wien: Themenbereich Schulentwicklung/SQA, Qualitätskoordination

  • Beratung/Training in den Bereichen Schulentwicklung, Leadership, Teamentwicklung, Begleitung von Qualitätsentwicklungsprozessen

 

Mag. Annemarie Strauß

bevorzugt tätig in:
Wien

Das Verständnis von Schule als lernende Organisation hat meine Tätigkeit als Lehrerin an einer großen Wiener AHS maßgeblich geprägt: Ich nehme Veränderungsprozesse als Chance und Herausforderung wahr und betrachte externe Beratung in diesem Kontext als hilfreiche Unterstützung, das eigene Tun zu hinterfragen und sich bewusst auf Neues einzulassen. In meiner Tätigkeit als Schulentwicklungsberaterin ist es mir besonders wichtig, dazu zu ermuntern, Freiräume wahrzunehmen und zu gestalten sowie das Potential kreativer Diskurse erlebbar und nutzbar zu machen, denn: 

Inmitten von Schwierigkeiten liegen günstige Gelegenheiten.“ (Albert Einstein)

 

Mag. Hildegard Sturm

bevorzugt tätig in:
Steiermark

Mitarbeiterin am Institut für Educational Governance und Qualitätsentwicklung an der PH Steiermark (Koordinatorin der Fortbildung zur Qualitätsinitiative Berufsbildung QIBB, Konzeption von Veranstaltungsreihen zu aktuellen Themen im Bildungsbereich – NOST, Trainerin, Begleitung von Schulentwicklungsprozessen-NMS/SQA/NOST)

Lehrerin für D/G/IWK und SQPM an der BHAK Fürstenfeld

LQPM für kaufmännische Schulen in der Steiermark

„Qualität ist das Gegenteil des Zufalls.“ (Klaus Zumwinkel)

 

Ing. Ralph Thalguter , BEng

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
Salzburg

Wirtschaftsingenieur (Schwerpunkt Qualitätsmanagement), Erwachsenenbildner, Lehrlingsausbilder (ADA), Referent Pädagogische Hochschule OÖ, Dozent Kinderuni

„Im Zentrum der Schulentwicklung, wie im Zentrum von Schule überhaupt, stehen die Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler. Unterrichtsentwicklung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung sind die Hebel, um diese Lernfortschritte zu erreichen.“

Die Unterstützung von Schulen auf dem Weg zur eEducation Austria Expert Schule gehört ebenso zu meinen Tätigkeiten, wie die Beratung zu Erasmus+ Projekten und deren erfolgreiche Einreichung. Als Vortragender, Coach und Lehrer habe ich zudem die Möglichkeit, Wissen weiterzugeben.

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer“ (Seneca)

eEducation Austria
Erasmus+

 

Dipl.-Päd. MMag. Markus Emil Valtingojer MSc MSc BEd BA B.phil

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Wien

Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott allein sich darum kümmert. (Martin Luther King)

  • Bundesvertragslehrer an einer kaufmännischen berufsbildenden Schule in Wien
  • Lehrtätigkeit in der LehrerInnenaus- und -fortbildung an der Universität Wien und an der Pädagogischen Hochschule Wien
  • Lehrtätigkeit im Psychotherapeutischen Propädeutikum und im Lehrgang für Lebens- und Sozialberater/innen an der promente Akademie Wien
  • Psychotherapeut, Supervisor, Coach und Mediator in freier Praxis in Wien
  • Co-Autor verschiedener Unterrichtsmaterialen zum Sozialen Lernen und zweier Schulbücher für die Berufsschule

Implementierung der Individuellen Lernbegleitung am Schulstandort
Mentoring (Begleitung beim Berufseinstieg)

 

Mag.a Michaela Waldherr

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Wien

KPH Wien/Krems:

Schulentwicklungsberaterin und Koordinatorin des Beratungszentrums Schulentwicklung und Leadership in Wien.

Selbständigkeit:

Unternehmensberaterin: MWorga.e.U.

Spruch: Carpe Diem

Motto (Innerer Auftrag): Wenn es den Schulen, Direktionen und LehrerInnen „gut geht“, erleben die Schülerinnen und Schüler die Schule und ihre Schulzeit als Ort der respektvollen Begegnung und des forschenden Lernens.

Schwerpunktbildung
Mittleres Management
Leadership

 

Mag. Dr. Sabine Weisz

bevorzugt tätig in:
Burgenland

  • Supervisorin nach ÖVS
  • Wirtschaftspädagogin

 

Mag. Andrea Widmann

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Kärnten
Salzburg
Steiermark
Wien

  • geboren 1970
  • Studium Pädagogik/Erwachsenenbildung, Klagenfurt
  • Weiterbildungen in Team- und Organisationsentwicklung (Hernstein), Konfliktmanagement (TRiGON) und Coaching (Solution Management Center), Gender Mainstreaming (Gender Werkstätte), TZI (Ruth-Cohn-Institute)
  • mehrjährige Erfahrung als Personalberaterin und Personalentwicklerin, seit 2005 selbständige Beraterin/Moderation mit Schwerpunkt Bildung und Wissenschaft

 

Mag. Barbara Wimmer

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Oberösterreich
Wien

„Veränderung ist das Salz des Vergnügens“ (F. Schiller)

„Da mache ich nicht mit!“ Solche oder ähnliche Aussagen begleiten für gewöhnlich auch manchmal schulische Veränderungsprozesse. Denn in Kollegien gibt es eine Vielfalt an unterschiedlichen Haltungen und Überzeugungen, die oftmals erst dann deutlich hervortreten, wenn Veränderungen  erfolgen sollen oder müssen.

Ziel meiner Arbeit ist, den Blick für diese unterschiedlichen Haltungen und darauf bezogenen Handlungsweisen zu schärfen und solche Instrumente der Schul- und Unterrichtsentwicklung anzuwenden, die dazu beitragen, Veränderungsprozesse im Dialog erfolgreich zu begleiten. Nur ein wertschätzender Umgang aller Beteiligten führt zu einer nachhaltig „guten“ Lösung.

Gerne begleite ich solche Prozesse und kombiniere meine langjährige praktische Tätigkeit im Schulbereich mit meiner Expertise aus meiner Universitätstätigkeit.

Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ()