EBIS-Liste

Willkommen bei der Liste der EBIS-Beraterinnen und -Berater!

In dieser Liste finden Sie Entwicklungsberater/innen, die das vom BMBWF entwickelte EBIS-Kompetenzprofil erfüllen und über umfangreiche Praxiserfahrung im Kontext „Beratung in Schulen“ verfügen – sei es auf der Ebene Unterrichts-, Organisations- oder Personalentwicklung,
Diese Liste stellt sicher, dass die genannten Berater/innen Schulen und schulische Netzwerke bestmöglich bei ihren Entwicklungsvorhaben unterstützen können.

Wie benütze ich die Liste?

Die Listenansicht zeigt Ihnen alle EBIS-Berater/innen in alphabetischer Reihenfolge. Nach Anklicken von "Zum Berater/innenprofil" beim jeweiligen Namen erfahren Sie Genaueres über die beraterischen Schwerpunkte und das Einsatzgebiet des Beraters/der Beraterin, mit dem/der Sie auch persönlichen Kontakt aufnehmen können. Finanzierung und organisatorische Abwicklung erfolgen im Regelfall wie bisher über die Pädagogischen Hochschulen. 

Mit der Suchfunktion können Sie EBIS-Berater/innen gezielt mit dem Nachnamen, nach beraterischen Schwerpunkten und Einsatzgebieten suchen.


        
 

Nachname:

Bundesland:











Beraterischer Schwerpunkt:






































Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ()
 

Margarethe Eva Koncki-Polt, MA BEd

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich

  • Schulleiterin seit 2000
  • SQA-Landeskoordinatorin  APS-NÖ seit 2012
  • Beratungstätigkeit im Bereich Schulversuche & Schulentwicklung als Mitarbeiterin des LSR f. NÖ von 1998-2011
Motto:
"Im partnerschaftlichen Dialog die eigene Praxis reflektieren, Impulse zur Entwicklung geben und zu neuen, kreativen Lösungen gelangen."

Schulmanagement
Geragogik

 

Doris Latschen, BEd, MA

bevorzugt tätig in:
Kärnten
Steiermark

"Die Aufgabe wechselt nicht nur von Mensch zu Mensch – entsprechend der Einzigartigkeit jeder Person – sondern auch von Stunde zu Stunde gemäß der Einmaligkeit jeder Situation." (Viktor Frankl 1905 – 1997)

Als Landesfachkoordinatorin für Bildungsstandards im Volksschulbereich bin ich seit 2003 im BIST Team der PH Kärnten. Ich begleite und berate Volksschulen in Prozessen im Kontext mit der Implementierung von Bildungsstandards am eigenen Standort bzw. mit SQA.

Meine thematischen und inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der fachbezogenen Unterrichtsentwicklung für alle Teilbereiche der Fächer Deutsch und Mathematik.

Feedback (VS)
fachbezogene Unterrichtsentwicklung für Deutsch VS und Mathematik VS

 

Mag. Rosemarie Lehner, Bakk. phil. BEd

bevorzugt tätig in:
Kärnten
Steiermark

Tätigkeitsbereich:

  • Erstausbildung: Primar- und Sekundarstufe
  • Schul- und Unterrichtsentwicklungsberaterin: Regionales Bildungsmanagement
  • Lehrgangsleitung und Referentin: Lehrgang Lernwirksame Praxis/ Teacher Leadership- Lerndesign; Individuelle Lernbegleitung (ILB)

„Die Menschen stärken, die Sachen klären“ ( Hartmut v. Hentig)


 

Ernst Leitner, MSc

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Oberösterreich

Mein beruflicher Weg hat mich vom Handwerk über die Gemeinwesenarbeit und Erwachsenenbildung zur Beratungs- und Unterrichtstätigkeit geführt.

Entwickeln und lösen ist nicht nur meine Homepageadresse, sondern die Überzeugung, dass die Würdigung von Vergangenen und die Wertschätzung der aktuellen Situation Raum geben für anstehende Veränderungen.

Entwicklung ist nur möglich, wo es gelingt, sich wertschätzend von nicht mehr Passendem zu lösen.

"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen" (Chinesischer Spruch)

 

Sabina Lettner, BEd

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich

NMS_Lehrerin für Englisch und Physik-Chemie, SQA-Koordinatorin, mitverwendet am Beratungszentrum der PH der Diözese Linz im Bereich Schulentwicklungsberatung mit Schwerpunkt Gesundheitsförderung

Der Mensch ist fähig, sein Leben zu ändern, indem er seine Gedanken ändert. (William James)

Gesundheitsförderung

 

Mag. Angelika Linsmeier

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Wien

  • AHS-Lehrerin (Deutsch, Französisch) am BRGORG/NMS Wien 23, Anton Kriegergasse
  • Schulentwicklungsberaterin – Absolventin des Lehrgangs für systemische Organisationsentwicklung in  ExpertInnenorganisationen (Uni Linz/Verein EOS)
  • Mitarbeiterin an der PH NÖ – zuständig für Projektentwicklung im Bereich Schulentwicklungsberatung
  • Mitarbeiterin im Bildungsministerium: Aufbau und Koordination der Initiative  „EBIS – Entwicklungsberatung in Schulen“

Als Lehrerin an einer sehr großen Wiener Schule habe ich seit den späten 70-er-Jahren deren Entwicklung von der „Integrierten Gesamtschule“ bis zur „Neuen Mittelschule“  mit dazugehöriger Oberstufe miterlebt und in Abschnitten auch mitgestaltet. Dabei entstanden sehr bald meine Neugierde und mein Interesse, wie Entwicklungsprozesse von Organisationen wirksam gestaltet werden können.

Seit mehr als 15 Jahren begleite ich nun Schulen in Veränderungsprozessen. Dabei versuche ich mir selbst und anderen auch Mut zum Verlassen gewohnter Bahnen zu machen: Denn: “Das Unmögliche ist oft auch das Unversuchte!

 

Mag. Angelika McMahon

bevorzugt tätig in:
Salzburg
  • Koordinatorin für Schulmanagement, Schulentwicklung, Neue Mittelschule an der Pädagogischen Hochschule Salzburg
  • Lehrende für Fachdidaktik Englisch
  • Praxisberaterin
  • Reteaming Coach
  • Beraterin für Standortbezogene Schulentwicklung
  • Beraterin für Unterrichtsentwicklung
  • Ausgebildete Lerndesignerin
  • Schulmanagementtrainerin

Motto: „Menschen in Entwicklungsprozessen achtsam begleiten“

 

Mag. Dr. Helene Miklas, M.Ed

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Steiermark
Wien

  • seit Sept. 2016 Unternehmensberaterin im Bereich Organisations- und Personalentwicklung in Schulen und im Non-Profit-Organisationen
  • 1990 – 2006, 2011 – 2017 Prof. für Forschung, Erziehungs- und Unterrichtswissenschaft, Soziologie, Religionspädagogik an der KPH Wien-Krems (zuerst Evangelische Religionspädagogische Akademie Wien), 2006 – 2011 Vizerektorin für Forschung, Ökumene, Hochschulkooperationen
  • seit 2007 im Beratungskontext tätig

Motto: „Es ist, wie es ist, aber es kann auch ganz anders sein.“ 

 

Mag. Franz Mittendorfer

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
Salzburg
Wien

„Schulen entwickeln sich zwar auch von selbst irgendwie. Wer die Entwicklung aber in eine bestimmte Richtung beeinflussen will, der ist gut beraten, das mit externen SchulentwicklungsberaterInnen zu tun.“
eigene gelernte Überzeugung (= kein Zitat)


Soziales Lernen
Darstellendes Spiel (Improtheater u.a.)


 

Mag.a Martina Mittendorfer

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
Salzburg
Wien

  • Lehrerin für Deutsch, Englisch, Kommunikation und Präsentation (Wahlpflichtgegenstand) am BRG Schloss Wagrain in Vöcklabruck 
  • Mitarbeiterin am Institut für Fortbildung und Schulentwicklung II an der PH OÖ

 „Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)

Prozessbegleitung
Unterrichtsprinzip „Soziales Lernen“

Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ()