EBIS-Liste

Willkommen bei der Liste der EBIS-Beraterinnen und -Berater!

In dieser Liste finden Sie Entwicklungsberater/innen, die das vom BMBWF entwickelte EBIS-Kompetenzprofil erfüllen und über umfangreiche Praxiserfahrung im Kontext „Beratung in Schulen“ verfügen – sei es auf der Ebene Unterrichts-, Organisations- oder Personalentwicklung,
Diese Liste stellt sicher, dass die genannten Berater/innen Schulen und schulische Netzwerke bestmöglich bei ihren Entwicklungsvorhaben unterstützen können.

Wie benütze ich die Liste?

Die Listenansicht zeigt Ihnen alle EBIS-Berater/innen in alphabetischer Reihenfolge. Nach Anklicken von "Zum Berater/innenprofil" beim jeweiligen Namen erfahren Sie Genaueres über die beraterischen Schwerpunkte und das Einsatzgebiet des Beraters/der Beraterin, mit dem/der Sie auch persönlichen Kontakt aufnehmen können. Finanzierung und organisatorische Abwicklung erfolgen im Regelfall wie bisher über die Pädagogischen Hochschulen. 

Mit der Suchfunktion können Sie EBIS-Berater/innen gezielt mit dem Nachnamen, nach beraterischen Schwerpunkten und Einsatzgebieten suchen.


        
 

Nachname:

Bundesland:











Beraterischer Schwerpunkt:






































Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ()
 

Mag. Franz Überlacker

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich

  • AHS-Lehrer für Englisch und GWK am BG/BRG Wieselburg
  • Mitarbeiter an der PH Niederösterreich im Bereich Schulentwicklungsberatung
  • Lehrerfortbildner

“Kein Ei gleicht dem anderen.”

So verschieden wie Schülerinnen und Schüler so verschieden sind auch Lehrerinnen und Lehrer und so unterschiedlich sind auch die Schulen. Und dennoch hat Schulentwicklung einen verbindenden Zweck: Sie soll ein gutes Umfeld fürs Lernen und Lehren schaffen. Dabei möchte ich Schulen begleiten. Mit guter Planung, aber ebenso viel Flexibilität, mit Empathie und Wertschätzung, aber – wenn nötig – auch mit Irritation, mit maßgeschneiderten Werkzeugen, aber ohne Schablonen, mit Freude an der Arbeit, aber ohne Garantie auf Erfolg. Und doch mit der Überzeugung, dass jede Schule eigenständig in der Lage ist, Ideen und Lösungsvorschläge hin zu einer wünschenswerten Veränderung zu entwickeln.


 

Mag.a Michaela Waldherr

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Wien

KPH Wien/Krems:

Schulentwicklungsberaterin und Koordinatorin des Beratungszentrums Schulentwicklung und Leadership in Wien.

Selbständigkeit:

Unternehmensberaterin: MWorga.e.U.

Spruch: Carpe Diem

Motto (Innerer Auftrag): Wenn es den Schulen, Direktionen und LehrerInnen „gut geht“, erleben die Schülerinnen und Schüler die Schule und ihre Schulzeit als Ort der respektvollen Begegnung und des forschenden Lernens.

Schwerpunktbildung
Mittleres Management
Leadership

 

Martina Weichselbaumer BEd

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
Wien

  • Systemische Supervisorin (ÖVS)
  • Mitarbeiterin am Beratungszentrum der PH-Diözese
  • Betreuungslehrerin für den Bereich Lernen in der Bildungsregion Gmunden/Vöcklabruck

„Man kann niemanden etwas lehren,
man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden“
 Galileo Galilei
Dem Lernen Raum geben, Möglichkeiten erweitern und neue Perspektiven zulassen– das ist gelebte Professionaliät, die aus meiner Sicht wesentlich ist, um im pädagogischen Alltag wirksam sein zu können.


 

Mag. Dr. Sabine Weisz

bevorzugt tätig in:
Burgenland

  • Supervisorin nach ÖVS
  • Wirtschaftspädagogin

 

Mag. Andrea Widmann

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Kärnten
Salzburg
Steiermark
Wien

  • geboren 1970
  • Studium Pädagogik/Erwachsenenbildung, Klagenfurt
  • Weiterbildungen in Team- und Organisationsentwicklung (Hernstein), Konfliktmanagement (TRiGON) und Coaching (Solution Management Center), Gender Mainstreaming (Gender Werkstätte), TZI (Ruth-Cohn-Institute)
  • mehrjährige Erfahrung als Personalberaterin und Personalentwicklerin, seit 2005 selbständige Beraterin/Moderation mit Schwerpunkt Bildung und Wissenschaft

 

Mag. Barbara Wimmer

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Oberösterreich
Wien

„Veränderung ist das Salz des Vergnügens“ (F. Schiller)

„Da mache ich nicht mit!“ Solche oder ähnliche Aussagen begleiten für gewöhnlich auch manchmal schulische Veränderungsprozesse. Denn in Kollegien gibt es eine Vielfalt an unterschiedlichen Haltungen und Überzeugungen, die oftmals erst dann deutlich hervortreten, wenn Veränderungen  erfolgen sollen oder müssen.

Ziel meiner Arbeit ist, den Blick für diese unterschiedlichen Haltungen und darauf bezogenen Handlungsweisen zu schärfen und solche Instrumente der Schul- und Unterrichtsentwicklung anzuwenden, die dazu beitragen, Veränderungsprozesse im Dialog erfolgreich zu begleiten. Nur ein wertschätzender Umgang aller Beteiligten führt zu einer nachhaltig „guten“ Lösung.

Gerne begleite ich solche Prozesse und kombiniere meine langjährige praktische Tätigkeit im Schulbereich mit meiner Expertise aus meiner Universitätstätigkeit.

 

Mag. Dr. Christian Winkler

bevorzugt tätig in:
Niederösterreich
Wien

„Change is a constant process, stability an illusion“ (Steve de Shazer)


Aufstellungsarbeit zur Organisationsentwicklung
Konfliktklärung
Aufstellen als Lernform

 

Dr. Maria Winter

bevorzugt tätig in:
Steiermark

  • Lehramt für Volksschulen, Lehramt für Hauptschulen, Studium der Psychologie und Pädagogik in Graz
  • Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Steiermark: Institut für Educational Governance und Qualitätsentwicklung
  • Arbeitsschwerpunkte: Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung, Lesson Studies, Aufbau und Begleitung von Netzwerken, Schwerpunktkoordination für Individualisierung

Schulentwicklung verstehe ich als Dreiklang von Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung. Es ist mir wichtig, dass in diesem Zusammenhang gelingende Schulentwicklung letztendlich immer bei den SchülerInnen im Unterricht wirksam wird.

"Wer den Unterricht verändern möchte, muss mehr als nur den Unterricht verändern." (H.G. Rolff)

 

Prof. Claudia Wintersteller, BEd

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich
Salzburg

  • Lehre in der VS-LehrerInnen-Ausbildung
  • Schulpraxisberatung
  • Schulentwicklungsberatung, Supervisorin und Coach
„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt“ (M. Gandhi)

Changemanagement
Supervision
Führungscoaching
Kommunikation
Schulkultur
LehrerInnen-Gesundheit

 

Dipl.-Päd. Susanne Elvira Würleitner, M.A.

bevorzugt tätig in:
Oberösterreich

"Wir stehen Menschen bei und halten zu ihnen, während sie sich selbst helfen!"
(Erich Fromm)

Die Lösungen, die Verbesserungen bewirken, liegen in den handelnden Personen und Teams selbst. Es gilt für mich als Beraterin nur, die passenden Wege zu bahnen, damit diese Lösungen gefunden werden können.
Die Arbeit mit Kollegien ist deswegen für mich so interessant, weil jedes Kollegium anders ist und spezielle Bedürfnisse hat und dadurch im Prozess immer wieder Neues und Spannendes entsteht.

Bildungsstandards (Rückmeldemoderation)

Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ()