EBIS-Liste

Willkommen bei der Liste der EBIS-Beraterinnen und -Berater!

In dieser Liste finden Sie Entwicklungsberater/innen, die das vom BMBWF entwickelte EBIS-Kompetenzprofil erfüllen und über umfangreiche Praxiserfahrung im Kontext „Beratung in Schulen“ verfügen – sei es auf der Ebene Unterrichts-, Organisations- oder Personalentwicklung,
Diese Liste stellt sicher, dass die genannten Berater/innen Schulen und schulische Netzwerke bestmöglich bei ihren Entwicklungsvorhaben unterstützen können.

Wie benütze ich die Liste?

Die Listenansicht zeigt Ihnen alle EBIS-Berater/innen in alphabetischer Reihenfolge. Nach Anklicken von "Zum Berater/innenprofil" beim jeweiligen Namen erfahren Sie Genaueres über die beraterischen Schwerpunkte und das Einsatzgebiet des Beraters/der Beraterin, mit dem/der Sie auch persönlichen Kontakt aufnehmen können. Finanzierung und organisatorische Abwicklung erfolgen im Regelfall wie bisher über die Pädagogischen Hochschulen. 

Mit der Suchfunktion können Sie EBIS-Berater/innen gezielt mit dem Nachnamen, nach beraterischen Schwerpunkten und Einsatzgebieten suchen.


        
 

Nachname:

Bundesland:











Beraterischer Schwerpunkt:






































Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ()
 

Mag.a Dr.in Maria Dabringer

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Wien
ganz Österreich

Sozialwissenschaftlerin, Universitätslektorin, Trainerin & Beraterin v.a. im Schul-, Wissenschafts-, (Erwachsenen-)Bildungs- und NGO-Bereich 

Schwerpunkte: Systemische Organisations-, Team- und Einzelberatung (u.a. Psychodrama); Schul- und Organisationsentwicklung und -beratung, Personalentwicklung

Unterrichtsentwicklung, Kompetenzaufbau VWA

 

RgR. Mag.a Irmgard Dachtler-Freiler

bevorzugt tätig in:
Wien

Auf meinem beruflichen Lebensweg konnte ich Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen (Lehrerin, Fachvorständin, Fachinspektorin, Lehrende an der PHW) machen. Ich kenne daher das Bildungswesen aus verschiedenen Perspektiven. Die Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen ist für mich nach wie vor spannend und ich möchte als Schulentwicklungsberaterin diese Erfahrungen gerne einbringen und Schulen auf ihrem Weg lösungsorientiert begleiten und unterstützen.

Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als er glaubt. (Pestalozzi)

Fachbezogene Unterrichtsentwicklung für Ernährung und Gesundheit

 

Mag. Olivia de Fontana

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Kärnten
Steiermark
Wien

Mitarbeiterin am Institut 7 für Schulentwicklung und Schulmanagement an der PH Steiermark

Koordinatorin für SQA am Institut, Begleitung von Schulentwicklungsprozessen, Projektleitungen (BIST; SQA; NMS G5), Konzeption und Umsetzung von Fortbildung für Führungskräfte und Personen mit Schulentwicklungsverantwortung, Mitglied der SQA-Netzwerkentwicklungsgruppe

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben..“ (Albert Einstein)

 

Mag. Evelyn Dechant-Tucheslau

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Wien

  • Schulentwicklungsberaterin
  • Supervisorin und Coach
  • Aufstellungsbegleiterin
  • Dialogkreisbegleiterin
  • LSB
  • Trainerin
  • Leiterin der Zentrums für Schulentwicklungsberatung an der PH Wien
Motto: Be the change you want to see in this world.

Achtsame Organisationsentwicklung
Kulturelle Schulentwicklung

 

Dipl.-Päd. Antonia Deutinger, BEd

bevorzugt tätig in:
Salzburg

 

Mag.a Eva Maria Deutsch

bevorzugt tätig in:
Steiermark

Arbeitsschwerpunkte: schulische Gesundheitsförderung, LehrerInnengesundheit (Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundes Führen, Stressbewältigung und Resilienz, Teamentwicklung), Rausch- und Risikobalance

Seit 2002 begeistert mich die Arbeit in der Gesundheitsförderung und seit 2006 begleite ich vorwiegend Schulen in verschiedenen gesundheitsförderlichen Projekten und Entwicklungen in Form von Fach- und Prozessberatungen, Moderationen, Coachings, Vortrags-, Workshops-, Seminar- und Netzwerkveranstaltungen.

Beratung ist für mich eine gemeinsame Entdeckungsreise, mit dem Ziel, neue Perspektiven und Möglichkeiten aufzuspüren und sich von neugewonnenen Ideen überraschen zu lassen.

„Neue Wege findet man nicht dadurch, dass einem gesagt wird, wo´s lang geht, sondern dadurch, dass man in einer liebe- und vertrauensvollen Umgebung Neues riskiert und zu entdecken wagt.“ (Virginia Satir)

Gesundheitsförderliche Schulentwicklung
LehrerInnengesundheit

 

Eva Maria Dobrovits, BEd MSc PhD

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Wien

Supervision, Coaching, Schulentwicklungsberatung, Praxisberatung, Inklusion,  Lehrgangsleitung Hochschullehrgang Freizeitpädagogik, Transition Kindergarten-Volksschule, Evaluation

 

Petra Dörfler MA

bevorzugt tätig in:
Burgenland
Niederösterreich
Oberösterreich
Wien

  • LEHRERIN und LERNDESIGNERIN am BG/BRG Contiweg, 1220 Wien
  • SCHULENTWICKLUNGSBERATERIN (SQA, GRUKO & schulstandortspezifische Themenbereiche)
  • REFERENTIN an der PH Wien (NOST, ILB, Bildungsstandards, Individualisierung und Kompetenzorientierung)
  • AG-MITGLIED des BMBWF für Mathematik der Sekundarstufe I „LEHRPLAN NEU“
  • AG-MITGLIED des BMBWF für Mathematik der Sekundarstufe I „KOMPETENZRASTER“
  • AG-MITGLIED des BMBWF für den AHS/BMHS Bereich NOST/ILB
  • SYSTEMISCHE BERATERIN und COACH (Einzelpersonen, Teams)
Mein Motto: „Veränderung darf sein!!“

Systemisches Coaching

KTC Kollegiales Teamcoaching


 

OR Mag.a Gerlinde Duller

bevorzugt tätig in:
Kärnten
Steiermark
Tirol

Päd.wiss. Mitarbeiterin im Landesschulrat für Kärnten, Arbeitsschwerpunkt: Besondere Pädagogische Projekte- Qualitätsmanagement, Schul-und Unterrichtsentwicklung, Begabungs-und Begabtenförderung, ÖKOLOG, Politische Bildung,…

Motto: „Wenn einer alleine träumt ist es ein Traum.
            Wenn Menschen gemeinsam träumen, ist es der Beginn
            einer neuen Wirklichkeit."
(Helder Camara)

 

Mag. Irene Ecker, M.Ed MSc

bevorzugt tätig in:
Salzburg
Wien

Ich bin seit vielen Jahren eine sehr engagierte und begeisterte Lehrerin. Lehren und Lernen gehören für mich zusammen, daher habe ich viele Zusatzausbildungen im psychosozialen, aber auch im didaktischen Bereich absolviert. Beruflich bin ich in drei Bereichen tätig:

  • ln der Schule als Lehrerin für Deutsch, GPOB, SOPK und Peer-Mediation.
  • An der Universitat Wien in der Lehrerlnnenausbildung.
  • ln meiner Praxis als Supervisorin, Coach, Kommunikationstrainerin und Mediatorin.

Privat bin ich ein Familienmensch, seit vielen Jahren glücklich verheiratet, habe eine erwachsene Tochter, die Ärztin ist, einen lieben Schwiegersohn und bereits zwei Enkelkinder. Auch aus diesem Grund ist mir Schulentwicklung ein großes Anliegen. Ich denke, dass Veränderungen auch eine Chance bedeuten. Charakterisieren würde ich mich als optimistisch, zielorientiert, belastbar und lebensfroh.

Mein Motto:
"Wer klar sehen will, braucht neue Perspektiven"


Fachdidaktik Geschichte und POB

Page: () 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ()