Themen dieses Kurses

  • Evaluation und Feedback sind zentrale Elemente von SQA. Sie stellen eine entscheidende Phase der systematischen Qualitätsentwicklung dar und sind für Schulentwicklung mit Entwicklungsplan unverzichtbar. Aus diesem Grund begleiten Evaluation und Feedback den gesamten Entwicklungsprozess: Erste Angaben zur Evaluation müssen bereits bei der Erarbeitung des Entwicklungsplans gemacht werden. Mit der Umsetzung des Entwicklungsplans startet dann meist auch die (Planung) der Evaluation, die jedenfalls vor Beginn des nächsten Entwicklungszyklus abgeschlossen sein sollte und als Basis für das weitere Vorgehen dient.

    Neben der Evaluation von Entwicklungsvorhaben – in SQA der wichtigste Anwendungsbereich von Evaluation – kann Evaluation auch als durchgängige Aktivität zur regelmäßigen Überprüfung der „Routinen“ an einer Schule verwendet werden. Viele breitere Evaluationsinstrumente auf Schulebene (wie z.B. das Schulfeedback in SQA online oder das Selbsteinschätzungsprofil) geben Hinweise, wo es – auch abseits der gerade anstehenden Entwicklungsthemen und -schwerpunkte – Handlungsbedarf gibt. Ähnliches gilt für allgemeines Individualfeedback, das Lehrer/innen von den Schüler/innen einholen. Kommt es hier zu auffälligen Ergebnissen, ist dies oft Anlass für die Entwicklungsvorhaben in betroffenen Bereich.

    Da Evaluation und Feedback Grundpfeiler von SQA darstellen und mit allen anderen Elementen eng verwoben sind (siehe hier), wurde ihnen ein eigener Bereich auf der SQA-Webseite gewidmet. Dort findet sich ein Leitfaden, der Schritt für Schritt bei der Evaluation von Entwicklungsprojekten begleitet. Vorangestellt ist ein Kapitel mit allgemeinen Informationen zu Evaluation (Was ist Evaluation?) sowie eine Einführung, was bei der Durchführung von Evaluation zu beachten ist (Wie geht Evaluation?).

    Die Evaluation selbst läuft in vier Phasen ab, die jeweils ausführlich beschrieben und mit Empfehlungen, Tipps und Checklisten zum Vorgehen unterlegt sind:

    Phase 1: Einstieg

    Phase 2: Planung und Durchführung

    Phase 3: Auswertung und Ergebnisdarstellung

    Phase 4: Umsetzung (Verbreitung und Nutzung)

    Schließlich gibt es eine breite Auswahl an Methoden und Instrumenten zu Evaluation und Feedback, die direkt für die Schul- bzw. Unterrichtsevaluation einsatzbar sind.