Themen dieses Kurses

  • Veranstaltungshinweise im Kontext EBIS


    EBIS-Tage 2019

    Termin: 1. März 2019 (Beginn: 14.00 Uhr) - 2. März 2019 (Ende: 12.00 Uhr)

    Ort: Bildungszentrum Ballgasse 2 / 1. Stock, 1010 Wien

    Thema: Im Zentrum der EBIS-Tage 2019 steht das Thema  „Qualität“, das aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und gemeinsam reflektiert wird. Wer sich bereits im Vorfeld auf das Thema einstimmen möchte, dem sei die Lektüre des Artikels  "Qualitätskultur in Schulen: Möglichkeiten der Erfassung, Veränderung und Gestaltung" von Michaela Jonach & Franz Gramlinger empfohlen.

    Informationen zum Programm finden Sie hier.

    Anmeldung: PH online Kärnten unter der LV-Nummer F4BW11C502 (bis 13. Jänner 2019) oder per Mail an Gabriele Isak: gabriele.isak@ph-kaernten.ac.at  (bis Ende Jänner 2019)

    Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten in Wien sind bei Gabriele Isak erhältlich. Sie ist unter +43 (0)463 508 508 507 bzw. +43 (0)664 922 9294 telefonisch erreichbar.


    Vorankündigung: 3. Innsbrucker Gespräche zur Schulentwicklung 
    Komplexität steuern: Stärken entfalten – Diversität gestalten 

    Termin: Montag, 1. 4. 2019, 10:00 - 19:00 Uhr, ab 20:00 Uhr Abendprogramm und Dienstag, 2. 4. 2019, 08:30 - 13:00 Uhr 

    Ort: Tiroler Bildungsinstitut Grillhof, Igls-Vill/Innsbruck

    Weitere Informationen zur Vorankündigung finden Sie hier.


    Symposium  #resist – Widerstand im System Schule

    Termin: 11. Dezember 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr

    Ort: Pädagogische Hochschule Steiermark, 8010 Graz, Hasnerplatz 12

    Das Institut für Educational Governance macht im Rahmen dieses Symposiums Widerstand zum Thema. Gerade im System Schule tritt Widerstand als immerwährendes Phänomen auf. Unabhängig von Funktion oder Position, man ist mit Widerstand konfrontiert. Die Betrachtung unterschiedlicher Perspektiven ist mitentscheidend, ob es in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen zu Kooperation oder Opposition kommt. Ziel der Veranstaltung ist es, Hintergründe, Ursachen, Ausprägungen und Auswirkungen, sowie den Umgang mit Widerstand in Beratungs-, Führungs- und Lernsettings zu hinterfragen.

    Zielgruppe: Schulentwicklungsberater*innen, Schulleiter*innen, schulische Qualitätsbeauftragte, Funktionsträger*innen der Schulaufsichtsbehörden, Vertreter*innen der Schulpsychologie, Mitarbeiter*innen von Pädagogischen Hochschulen und Universitäten und interessierte Pädagog*innen

    Ein detailliertes Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.



    EBIS-Qualifizierungsangebote


    EBIS-Modulreihe III: "Beratung als Profession verstehen und gestalten"
    Beginn: Oktober 2017
    Referent/inn/en-Team: J. Schriffl, C. Schmid-Waldmann, H. Miklas, M. Sburny
    Zielgruppe: Personen, die ihre Kompetenzen für Beratungstätigkeiten an Schulen vertiefen und weiterentwickeln wollen, unabhängig davon, ob es sich dabei um Fachberatung oder Prozessberatung handelt.
    Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitung des Referent/innen-Teams, Mag. Julia Schriffl: julia.schriffl@eos.at
    Ausführliche inhaltliche Informationen zur Modulreihe finden Sie hier!