Landkarte und 6 Qualitätsbereiche: Gesamttext als Download

Die beiden folgenden Bereiche "Landkarte Unterrichts- und Schulqualität" und "6 Qualitätsbereiche - Leittext des BMBWF" beruhen auf dem aktuellen Stand wissenschaftlicher Forschung. Sie wurden von Herbert Altrichter, Christoph Helm und Anna Kanape-Willingshofer (Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz) erstellt und sollen allen im österreichischen Schulsystem tätigen Menschen Orientierung bei ihren Bemühungen um die Weiterentwicklung der Qualität von Unterricht und Schule bieten. Sie sind weder Checkliste noch Zielkatalog, der „abzuarbeiten“ ist, können aber sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, Zusammenhänge, Einflussfaktoren und Indikatoren zum Thema Lernen und Lehren zu erkennen und zu analysieren.

[Lesen Sie mehr zu diesem Thema im PDF-Download]

Die „Landkarte" gibt einen Überblick über die Qualitätsbereiche von Unterricht und Schule sowie ihrer unmittelbaren und mittelbaren Einflussfaktoren.

Die 6 Bereiche von Unterrichts- und Schulqualität, die im Zentrum der "Landkarte Unterrichts- und Schulqualität“ stehen, werden an dieser Stelle aufgeschlüsselt und genauer beschrieben. 

Jedes Jahr wird auf der 4. bzw. 8. Schulstufe die Erreichung der Bildungsstandards überprüft. Das ist eine Form der Evaluation. Die Ergebnisse der Schüler/innen werden vom Bifie nach mehreren Gesichtspunkten ausgewertet und in adressatenspezifischen Berichten dargestellt. Um die darin enthaltenen Daten als Feedback nutzen und in die weitere Unterrichts- bzw. Schulentwicklung einfließen lassen zu können, müssen sie mit den konkreten Rahmenbedingungen und dem jeweiligen Unterricht in Verbindung gesetzt werden. Die dafür nötigen Analysen sind eine anspruchsvolle Aufgabe, die am besten von Schulleiter/innen und Lehrer/innenteams gemeinsam angegangen wird. Die Pädagogischen Hochschulen bieten vielfältige Formen der Unterstützung an, von der punktuellen Rückmeldemoderation bis zu längeren Prozessbegleitungen.

Auch diese Webseite soll Unterstützung bei der Arbeit mit den Ergebnisrückmeldungen bieten: Sie stellt eine relativ elaborierte Vorgangsweise samt weiterführenden Hinweisen und Unterlagen vor, die viele Aspekte berücksichtigt. Was davon für Ihre aktuelle Situation passend ist, welche Teile Sie für sich auswählen und wie ausführlich Sie diese bearbeiten, bleibt Ihrer Einschätzung überlassen.

Bitte schicken Sie Ihr Feedback sowie Hinweise auf zusätzliche empfehlenswerte Unterlagen an: bildungsstandards@bmbwf.gv.at (Bundesministerium für Bildung, Koordination der Bildungsstandards für die Allgemeinbildung)

Im Projekt „Grundkompetenzen absichern“ sollen Schulen durch eine langfristigen Kooperation mit multiprofessionellen Teams dabei unterstützt werden, die Stärken und Schwächen ihrer Schüler/innen so früh wie möglich zu erkennen und zu berücksichtigen.